++++ Wettervorhersagen ++++ Warnungen ++++ Eventwetter+++ Analysen und Berichte +++ Wetter für Freizeit, Sport und Tourismus ++++ Amateurmeteorologie mit Leidenschaft seit mehr als 10 Jahren ++++ Wandern Rund um Nümbrecht ++++
privater Wetterservice Malzhagenwetter
Nümbrecht - Malzhagen

Parameter Gewitter

Parameter zur Vorhersage für Gewitter


Die Parameter lassen sich mathematisch errechnen oder man kann diese Anhand von Radiosondenaufstiege ( Sounding ) ablesen.
Soundings finden Sie auf :
www.weather.uwyo.edu/upperair/sounding.html

Hier mal eine Zusammenstellung von Parametern zur Gewittervorhersage. Die Zutaten für die Entstehung von Gewittern sind Feuchte, Hebung und Labilität.

So gibt es unterschiedliche Hebungsarten :

erzwungene Hebung durch Orografie ( Gebirge ) und durch Fronten sowie Konvergenzen
Hebung durch Einstrahlung der Sonne

Bei orografischer Hebung wird die Luft durch Gebirge gezwungen nach oben zu strömen.
Bei Fronten kann eine Kaltfront die Warmluft heben. Dieses passiert weil Kaltluft schwerer ist als warme und somit unter die Warmluft geschoben wird. Dadurch wird die Warmluft gehoben.
Konvergenzen sind Linien an denen die Luft aus unterschiedlichen Richtungen aufeinander zuströmen. Dadurch gibt es für die Luftmassen nur einen Weg. Nach oben. Die Luftmasse wird gehoben.
Bei Sonneneinstrahlung wird die Luft so erwärmt das Luftpakete aufsteigen. Häufig bei Wärmegewitter der Fall.
Gewitterbildung kann auch unterbunden werden wenn es einen sogenannten Deckel gibt. Dieser wird meteorologisch als CINH genannt. Das ist die Energie die aufgebracht werden muss damit ein Luftpaket das Niveau des freien Aufstiegs erreicht. Dieses Niveau wird LFC genannt. Sollche Deckel können oftmals durch Fronten und durch Konvergenzen gesprebgt werden. Hat man zahlreiche Auslöse von Konvektion so ist kein Deckel oder ein schwacher Deckel vorhanden. Dabei fallen Gewitter häufig schwach aus und sterben schnell. Das liegt daran weil sich mehrere meisst Einzelzellen die Energie teilen müssen. Bei einem stärkeren Deckel können einzelne Gewitter entstehen. Schafft es eine Zelle den deckel zu überwinden so kann sie sich die vorhandene Energie für sich beanspruchen. das heisst das daraus ein heftiges Gewitter entstehen kann. Heftige Gewitter kann man oftmals an einem sogenannten Overshooting Top OT erkennen. Das sind Quellungen in dem der Aufwind die eigentliche Schicht wo der Amboss sitzt ( EL ) überwindet. Dann sieht man einen Buckel über dem Amboss. Die Energie die ein Gewitter braucht nennt man Cape ( Convective Available Potential Energy ). Das ist die für Konvektion verfügbare Energie.


Der Lifted Index :

> 0        =    Gewitter unwahrscheinlich
0 bis - 1  =   Gewitter möglich / Auslöse genügt
-3 bis -5 =    Gewitter wahrscheinlich
-5 bis -7 =    starke Gewitter
-7 bis -9 =    schwere Gewitter


Showalter Index

> 4        =     Gewitter unwahrscheinlich
1 bis 4    =     Gewitter möglich / Auslöse genügt
1 bis -2  =      Gewittermöglichkeit nimmt zu
-2 bis -3 =     Potential für schwere Gewitter
-3 bis -5 =     sehr instabil
-5 bis -10=    extrem Instabil


Thompson Index

< 28     =     keine Gewitter
28 bis 36 =   lokale Gewitter
> 36     =     verbreitet Gewitter


Sweat Index

< 272        =   Gewitter unwahrscheinlich
273 - 299   =   geringes Risiko - allgemein Gewitter
300 - 400   =   moderates Risiko - wenig starke Gewitter
401 - 600   =   starkes Risiko - lokal Tornados
601 - 800   =   hohes Risiko - Gewitterstürme - Tornadogefahr


Bulk Richardson Nummer

< 10          =    Gewitter unwahrscheinlich
11 bis 49    =    Superzellen
50 +          =    Multizellen


Energie Helizity Index  EHI

< 0.8         =   keine Tornados
0.8 bis 1    =    F0 bis F1
1 bis 4       =   F2 bis F3
> 4           =    F4 bis F5

F = Fujitsu Skala


Significant Tornado Parameter SCP

< - 0.5          =   keine significanten Tornados ( > F2 )
>  0.5           =   Significante Tornados möglich


Supercell Composit Parametr SCP

< 1               =   keine Superzellen
1 bis 4           =  Superzellen möglich
> 4               =  Superzellen wahrscheinlich


Craven Significant Severe Weather Index

0 bis 5         =    keine schweren Gewitter
5 bis 10       =    schwere Gewitter möglich
> 10            =   schwere Gewitter wahrscheinlich


K - Index

15 bis 25    =   schwaches Konvektionspotential
26 bis 39    =   moderates Konvektionspotential
40 +          =   hohes Potential


Lapses Rate 2000 bis 4000

hohe Werte : kann viel Labilität freisetzen, in Verbindung
                    mit Scherung Hagelgefahr !

niedrige Werte : vermindertes Risiko für hochreichende
                        Konvektion. Starke Scherung und etwas
                        Labilität reicht aus !


Lapses Rate 0 bis 500

hohe Werte : entlang einer Front, freisetzung von LLCape möglich
                    Tornadorisiko, Temperaturabnahme 10 K/km
                    hohes Unwetterpotential


TT-Index

< 44           =   Konvektion unwahrscheinlich
44 bis 50     =   Gewitter wahrscheinlich
51 bis 52     =   isoliert schwere Gewitter möglich
53 bis 56     =   verbreitet Schwergewitter möglich
> 56           =   Schwergewitter wahrscheinlich


KO-Index

>  +6   =   stabil
+2 bis +6 = indifferent
+2 bis - 6 = labil
-6 bis -12 = sehr labil
< -12      = extrem labil


Zutaten blitzreicher Gewitter

LCL   =   wärmer als - 10 Grad
EL     =   kälter als - 20 Grad
Cape =   über 100 bis 200 j/kg innerhalb 0 bis -20 Grad


weitere Energieformen

Thermodynamik  =   Temperatur und Feuchte
Kinematik           =   Windscherung

Einheit  j/kg oder m2/s2


Windscherung wird erst bei Feuchtkonvektion aktiv !


Vorraussetzung für Fallböen

trockene Schicht in 1.5 bis 3 km
feuchte Schicht am Boden
hohe Labilität


Scherung

Es gibt einmal die Geschwindigkeitsscherung und die Richtungsscherung.
Bei der Geschwindigkeitsscherung nimmt die Windgeschwindigkeit mit der Höhe
zu. Bei der Richtungsscherung ändert sich mit der Höhe die Windrichtung.

Bei der Geschwindigkeitsscherung gibt es

hochreichende Scherung =  0 bis 6 km
niedrige Scherung Low Level Shear = 0 - 1 km

beträgt die hochreichende Scherung 20 m/s und mehr so können sich Superzellen bilden wenn alle Vorraussetzungen erfüllt sind. Liegt das LCL in der Schicht 0 - 1 km und die Scherung beträgt 7.5 m/s und mehr so können sich Tornados bilden.

Möchten Sie mehr erfahren so empfehle ich die Seite des Vereins Skywarn.eV
Hier der Link : 
www.skywarn.de



Malzhagenwetter 2017 by Udo Karow, Nümbrecht, Germany